Was ist BERLIN SCHOCKT?

BERLIN SCHOCKT ist eine Initiative des ASB Berlin zur besseren Soforthilfe bei einem Herzinfarkt – eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland!

Bei einem Herzinfarkt sind die ersten Minuten entscheidend. Schnelle Hilfe, im Idealfall der Einsatz eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED), kurz Defi, kann Leben retten.

AED-Geräte sind selbsterklärend und dadurch kinderleicht zu bedienen. In Berlin stehen sie bereits an vielen Orten zur Verfügung – nur wo?

Die Initiative BERLIN SCHOCKT will es herausfinden. Ziel ist es, die AED-Geräte im Großraum Berlin zu registrieren. Per BERLIN SCHOCKT-App wird der Standort geortet, der nächste verfügbare Defibrillator auf einer Karte angezeigt und ein Notruf abgesetzt. Eine Kurzdarstellung der lebensrettenden Sofortmaßnahmen zeigt die App zusätzlich an.

Damit BERLIN SCHOCKT helfen kann, Leben zu retten, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Helfen Sie uns, AED-Standorte in Berlin zu identifizieren, indem Sie Ihren Defibrillator bei uns registrieren oder uns mitteilen, wo Sie einen Standort entdeckt haben – ganz einfach online über diese Seite, ohne jegliche organisatorische oder rechtliche Verpflichtung für Sie.

BERLIN SCHOCKT rettet Leben – machen Sie mit!

Die offizielle Kennzeichnung für AED-Geräte (Defis)

AED bzw. Defibrilator Hinweis-Zeichen

Dieses Zeichen weist auf einen öffentlich zugänglichen Defibrillator hin.

Wenn Sie AED-Geräte im Großraum Berlin sehen, die noch nicht bei BERLIN SCHOCKT registriert sind, würden wir uns sehr über eine kurze Mitteilung unter berlinschockt(at)asb-berlin.de freuen.
Alternativ können Sie das AED-Gerät hier online melden.